Bonner Online-Bibliographie zur Comicforschung

WIKINDX Resources

Börnchen, Stefan: Poetik der Linie. Wilhelm Busch, Max und Moritz und die Tradition. Hannover: Wehrhahn, 2015. (64 S.) 
Added by: joachim (05 Feb 2015 16:16:17 UTC)   Last edited by: joachim (14 Dec 2015 02:49:15 UTC)
Resource type: Book
Languages: deutsch
ID no. (ISBN etc.): 978–3–86525–434–4
BibTeX citation key: Brnchen2015
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: "Max und Moritz", Ästhetik, Busch. Wilhelm, Deutschland, Intertextualität
Creators: Börnchen
Publisher: Wehrhahn (Hannover)
Views: 5/89
Views index: 3%
Popularity index: 0.75%
Attachments   URLs   http://www.wehrhah ... mestamp=1423152778
Abstract
Aus der Linie lassen sich, so Albrecht Dürer, »wunderbare Dinge machen«. Wilhelm Busch führt das vor Augen. Nicht allein niederdeutscher Humor und schneidende Gesellschaftskritik zeichnen Buschs Œuvre aus, sondern auch Raffinement und Selbstbezüglichkeit im erzählerischen Umgang mit seinen grafischen Mitteln. An die philosophische Reflexion der Linie anknüpfend, die in der Antike noch vor Aristoteles beginnt, bereitet Busch mit seiner Poetik der Linie den Weg zum grafischen Erzählen in Comic und Graphic Novel der Gegenwart. Ein Meilenstein auf diesem Weg ist die Geschichte von Max und Moritz.
  
Notes
Rez.: Ulrike Preußer: … und nun folgt der achte Streich: Strich und Strich sind sich nicht gleich! »Poetik der Linie«: Stefan Börnchens theoretische Verortung eines spannenden Phänomens in bildender Kunst und Comic«. In: literaturkritk.de 8 (2015)
Added by: joachim  Last edited by: joachim
wikindx 5.2.beta 1 ©2017 | Total resources: 10830 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Comicforschung-Bibliographie Stil (CFB) | Database queries: 53 | DB execution: 0.30919 secs | Script execution: 0.32757 secs