Bonner Online-Bibliographie zur Comicforschung

WIKINDX Resources

Sackmann, Eckart: "Der deutschsprachige Comic vor »Max und Moritz«." In: Deutsche Comicforschung 11 (2015). 
Added by: joachim (08 May 2015 09:13:35 UTC)   Last edited by: joachim (11 Aug 2017 15:00:40 UTC)
Resource type: Journal Article
Languages: deutsch
BibTeX citation key: Sackmann2015
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Deutschland, Frühformen des Comics
Creators: Sackmann
Collection: Deutsche Comicforschung
Views: 6/59
Views index: 1%
Popularity index: 0.25%
Attachments  
Abstract
Mit »Max und Moritz« fange die Geschichte des Comic in Deutschland an, so die landläufige Meinung. Wilhelm Busch als Stammvater des Comic? Diese Fehleinschätzung aus den Köpfen zu tilgen, fällt schwer. Die Form der Bild-Erzählung gibt es auch im deutschen Sprachraum seit Jahrhunderten. Doch erst mit der Weiterentwicklung der Drucktechnik um 1800 führte die daraus resultierende Verbreitung dazu, dass Gedrucktes für Kaufleute und Künstler gleichermaßen interessant wurde. Das war zuallererst ein merkantiler Aspekt; in Zusammenhang mit solchen Werken von Kunst zu reden, lag beiden Seiten fern. Ein kleiner Ausschnitt aus der Menge der Publikationen zeigt, wie sich die Bild-Erzählung vor 1865 entwickelt hat und welche Vielfalt an Stilen um die Mitte des 19. Jahrhunderts herrschte.   
  
wikindx 5.2.beta 1 ©2017 | Total resources: 10759 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Comicforschung-Bibliographie Stil (CFB) | Database queries: 49 | DB execution: 0.30744 secs | Script execution: 0.32643 secs