Bonner Online-Bibliographie zur Comicforschung

WIKINDX Resources

Sackmann, Eckart und Harald Kiehn: "Lyonel Feininger – auf dem Weg zum Comiczeichner." In: Deutsche Comicforschung 11 (2015). 
Added by: joachim (08 May 2015 09:17:38 UTC)   Last edited by: joachim (11 Aug 2017 15:01:50 UTC)
Resource type: Journal Article
Languages: deutsch
BibTeX citation key: Sackmann2015a
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Deutschland, Feininger. Lyonel, Frühformen des Comics
Creators: Kiehn, Sackmann
Collection: Deutsche Comicforschung
Views: 3/69
Views index: 2%
Popularity index: 0.5%
Attachments  
Abstract
Im Alter von 16 Jahren kam der junge Feininger 1887 nach Deutschland, um Musiker zu werden. Die Umstände ergaben, dass er sich statt dessen auf die Bildenden Künste verlegte. Für die Witzblätter der Zeit zeichnete der Amerikaner schon früh auch Bildergeschichten; er blieb aber unberührt von den modernen US-Comics.
Lyonel Feininger, der Comiczeichner – diese kurze Phase im Schaffen des vielseitigen Amerikaners ist in allen bisherigen Stellungnahmen reduziert auf Feiningers Arbeiten für die Chicago Sunday Tribune in den Jahren 1906 und 1907, auf die Serien »The Kin-Der-Kids« und »Wee Willie Winkie’s World«. Fast muss man annehmen, dieser Mann sei aus dem Stand zu einer unbestrittenen Meisterschaft gelangt. Das kann nicht sein. Hier nun ein Überblick über den Umgang des Zeichners mit der Bild-Erzählung in den Jahren vor seinem amerikanischen Abenteuer.
  
wikindx 5.2.beta 1 ©2017 | Total resources: 10861 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Comicforschung-Bibliographie Stil (CFB) | Database queries: 52 | DB execution: 0.21931 secs | Script execution: 0.23651 secs