Bonner Online-Bibliographie zur Comicforschung

WIKINDX Resources

Sackmann, Eckart: "»Die Braune Post« – die Nazis und die Sprechblase." In: Deutsche Comicforschung 12 (2016). 
Added by: joachim (11 Aug 2017 16:31:33 UTC)   
Resource type: Journal Article
Languages: deutsch
BibTeX citation key: Sackmann2016a
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Deutschland, Sprechblase, Zeitungsstrip
Creators: Sackmann
Collection: Deutsche Comicforschung
Views: 4/20
Views index: 7%
Popularity index: 1.75%
Attachments  
Abstract
Die Nazis haben den Sprechblasencomic unterdrückt – so die vulgäre und in keiner Weise zutreffende Interpretation des Rückstands, den die künstlerische Ausdrucksform Comic zwischen 1933 und 1945 in Deutschland sammelte. Ein Blick auf eine nationalsozialische Wochenzeitung relativiert diese Vermutung. Die 1932 gegründete Wochenzeitung »Die Braune Post« versuchte sich an den Erfolg von Ullsteins »Die Grüne Post« anzuhängen. Nach der Zerschlagung des Ullstein-Konzerns 1934 existierten beide Blätter nebeneinander. In ihrem Bemühen, es der populären Konkurrenz gleichzutun, gab sich »Die Braune Post« in ihren Comics und Cartoons vergleichsweise modern. Die Verwendung von Sprechblasen war die Regel, bei den Strips allerdings in Paarung mit Untertexten.
  
wikindx 5.2.beta 1 ©2017 | Total resources: 10861 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Comicforschung-Bibliographie Stil (CFB) | Database queries: 50 | DB execution: 0.23334 secs | Script execution: 0.25007 secs