Bonner Online-Bibliographie zur Comicforschung

WIKINDX Resources

Ditschke, Stephan, Katerina Kroucheva und Daniel Stein (Hrsg.): Comics. Zur Geschichte und Theorie eines populärkulturellen Mediums. (Kultur- und Medientheorie.) Bielefeld: Transcript, 2009. (362 S.) 
Added by: joachim (20 Jul 2009 01:29:42 UTC)   Last edited by: joachim (06 Oct 2013 16:16:51 UTC)
Resource type: Book
Languages: deutsch
ID no. (ISBN etc.): 978-3-8376-1119-9
BibTeX citation key: Ditschke2009c
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Aufsatzsammlung, Einführung, Populärkultur
Creators: Ditschke, Kroucheva, Stein
Publisher: Transcript (Bielefeld)
Views: 8/680
Views index: 15%
Popularity index: 3.75%
Attachments   URLs   http://www.transcr ... s1119/ts1119_1.pdf
Abstract
Ende des 19. Jahrhunderts erreichten Comics in billig gedruckten Zeitungsbeilagen ein Massenpublikum in den USA und schufen durch ihre sequentielle Erzählweise in Bild und Schrift eine neue Form der Unterhaltung. Inzwischen haben sie sich zu einem komplexen und global einflussreichen populärkulturellen Medium entwickelt. Was 1935 amerikanische Kinder im New Yorker Greenwich Village fesselte, begegnet uns heute in Buchläden, im Feuilleton und in den Hörsälen traditionsreicher Universitäten.
Doch was genau ist eigentlich ein Comic? Mit welchen Mitteln wird in Comics erzählt und Bedeutung transportiert? Welche Formen und Gattungen gibt es, wie haben sie sich entwickelt und welche Stellung nehmen sie in den Kulturen der Gegenwart ein?
Diese und viele weitere Fragen beantworten Journalisten, Zeichner und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen am Beispiel von Comics aus über hundert Jahren und unterschiedlichen Kulturkreisen. Der Band bietet so eine umfassende wissenschaftliche Einführung in das weite Feld der Geschichte und Theorie des Comics.

Inhaltsverzeichnis

Daniel Stein, Stephan Ditschke und Katerina Kroucheva: Birth of a Notion. Comics als populärkulturelles Medium (7)
Stephan Packard: Was ist ein Cartoon? Psychosemiotische Überlegungen im Anschluss an Scott McCloud (29)
Stephanie Hoppeler, Lukas Etter und Gabriele Rippl: Intermedialität in Comics. Neil Caimans The Sandman (53)
Frank Kelleter und Daniel Stein: Great, Mad, New. Populärkultur, serielle Ästhetik und der frühe amerikanische Zeitungscomic (81)
Andreas Platthaus: Einbruch der Zeit. Zu einem Zwischenraum und einem Textkasten in Frank Kings Gasoline Alley (119)
Stephan Ditschke und Anjin Anhut: Menschliches, Übermenschliches. Zur narrativen Struktur von Superheldencomics (131)
Ole Frahm: Enthauptung. Independent Comics und ihre Unabhängigkeit von bürgerlichen Kunstbegriffen (179)
Daniel Stein: Was ist ein Comic-Autor? Autorinszenierung in autobiografischen Comics und Selbstporträts (201)
Thomas Becker: Genealogie der autobiografischen Graphic Novel. Zur feldsoziologischen Analyse intermedialer Strategien gegen ästhetische Normalisierungen (239)
Stephan Ditschke: Comics als Literatur. Zur Etablierung des Comics im deutschsprachigen Feuilleton seit 2003 (265)
Monika Schmitz-Emans: Literatur-Comics zwischen Adaptation und kreativer Transformation (281)
Rolf Lohse: Acquefacques, Oubapo & Co. Medienreflexive Strategien in der aktuellen französischen bande dessinée (309)
Jens R. Nielsen: Manga – Comics aus einer anderen Welt? (335)

Autorinnen und Autoren (359)


Added by: joachim  Last edited by: joachim
wikindx 5.2.beta 1 ©2017 | Total resources: 10835 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Comicforschung-Bibliographie Stil (CFB) | Database queries: 55 | DB execution: 0.33649 secs | Script execution: 0.35838 secs