Bonner Online-Bibliographie zur Comicforschung

WIKINDX Resources

Palandt, Ralf (Hrsg.): Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus in Comics. Berlin: Archiv der Jugendkulturen, 2011. (450 S.) 
Added by: joachim (30 Aug 2011 15:52:23 UTC)   Last edited by: joachim (04 Sep 2011 23:42:03 UTC)
Resource type: Book
Languages: deutsch
ID no. (ISBN etc.): 978-3-940213-62-4
BibTeX citation key: Palandt2011a
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Aufsatzsammlung, Didaktik und Pädagogik, Historische Themen, Politik
Creators: Palandt
Publisher: Archiv der Jugendkulturen (Berlin)
Views: 4/284
Views index: 5%
Popularity index: 1.25%
Attachments  
Abstract
Die NPD und andere Rechtsextreme nutzen bei ihrem »Kampf um die Köpfe« Comics, andererseits sollen die populären Bildergeschichten in der politischen Jugendbildung und im Schulunterricht der rechtsextremen Meinungsbildung aufklärerisch entgegenwirken. Doch für einige Comics gegen Rechts gilt: Gut gemeint ist nicht immer auch gut gemacht. Generell herrscht ein großer Mangel an Wissen über die gesellschaftspolitische Bedeutung sowie über die Wirkungs- und Einsatzmöglichkeiten von Comics. Werden hier Gefahren für die Gesellschaft und Mittel zu ihrem Schutz sträflich übersehen? Welches bildungspolitische Potential steckt in Comics? Über 20 namhafte internationale ExpertInnen analysieren in diesem Buch im interdisziplinären Rahmen Inhalte, Funktionen, Mechanismen und Wirkungen der »Comics von Rechts«, der »Comics gegen Rechts« und von Comics im Unterricht.

Inhaltsverzeichnis

I. Einleitung (5)
Ralf Palandt: Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus in Comics (6)

II. Comics in rechten Printmedien (61)
Fabian Virchow: »Der kürzeste Weg ins Paradies« – vom Comic zur Selbstermächtigung (62)
Gregor Mayer: Rassistische Comics und rechtsextreme Propaganda in Ungarn (74)

III. Comics im Faschismus (83)
Giulio C. Cuccolini: Anti-Semitic Italian Comics from 1938 to the Present (84)
Joachim Sistig: Der französische Comic in Zeiten der Nazi-Propaganda im besetzten Frankreich zwischen 1940 und 1944 (100)

IV. In der Diskussion: rassistische und antisemitische Stereotype (120)
Idesbald Goddeeris: The Japanization of China. Chinese images in Belgian comics in the 1930s and 1940s (121)
Takuma Melber: Mangas als Impulsgeber für die Geschichtswissenschaft?! – Das Beispiel Barfuß durch Hiroshima (135)
Ole Frahm: Populäres Bild. Stereotyp. Antisemitismus (149)
Regina Schleicher: Asterix und die Stereotype (158)
Isabel Enzenbach: Ich sehe was, was du nicht siehst! Divergierende Wahrnehmungen sichtbarer und unsichtbarer Judenfiguren in populären Medien (162)

V. Comics gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus (170)
Gabriel Nemeth im Interview mit Ralf Palandt: »Wir haben einen Betrieb in Auschwitz.« Der Geschichtscomic Sklaven oder Eine Geschichte von Wirtschaftswundern (171)
Thomas Grumke: Andi – Bildungscomic für Demokratie und gegen Extremismus (182)
Peter Schaaff: »Kein Auftrag wie jeder andere« – Über die Arbeit am Bildungscomic Andi (192)

VI. In der Diskussion: NS- und Holocaust-Comics im Schulunterricht (204)
Martin Frenzel: Über Maus hinaus. Erfundene und biografische Erinnerung im Genre der Holocaust-Comics (206)
Britta Madeleine Woitschig: Sprayliz e il Macondo – Eine populäre Comicheldin gegen Rechts (284)
Titus Lenk: Mit kritischem Unterton – Die Mangareihe Monster aus der Feder von Naoki Urasawa (311)
Jonas Engelmann: Verborgene Traditionen – Der Golem im Comic (316)
Marco Behringer: Geschichte des Antisemitismus im Comic – Didaktische Kriterien zur Prüfung der Tauglichkeit von Comics für den Schuleinsatz (325)
Chiara Cerri: Comics gegen Rechtsextremismus und Rassismus im DaF-Unterricht. Konzeptionelle Überlegungen (337)
Julia Franz u. Patrick Siegele: Der Geschichtscomic Die Suche (353)
Christine Gundermann: »Opgepast … de Duitsers«. Geschichtspolitik in niederländischen Comics (359)
Fabian Kettner: Nur das Kino des kleinen Mannes? Literarische und visuelle Narrative in Holocaust-Comics zwischen Abenteuerroman und Bildungsauftrag (375)
Hendrik Buhl: Funny Nazis? Comics zwischen Information und Unterhaltung (405)
Jakob F. Dittmar: Comic und Geschichtsbewusstsein: Mythisierung im Gegensatz zur Historisierung (419)
Marc Hieronimus: Nazis zwischen Schock und Chic. Fragwürdige Darstellungen der NS-TäterInnen im Comic (428)

VII. Comicwerkstattprojekte zum Nationalsozialismus und Holocaust (441)
Mirko Wetzel: »Schwere Aufgabe; aber lösbar«. Gedanken zu zwei Comicworkshops in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte/Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen (442)

Zu den AutorInnen (448)
Added by: joachim  Last edited by: joachim
wikindx 5.2.beta 1 ©2017 | Total resources: 10890 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Comicforschung-Bibliographie Stil (CFB) | Database queries: 52 | DB execution: 0.33696 secs | Script execution: 0.35468 secs