Bonner Online-Bibliographie zur Comicforschung

WIKINDX Resources

Grünewald, Dietrich: "Ein Wert an sich. Geld im Comic." In: Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie 81 (2012), S. 219–243. 
Added by: joachim (12 Jun 2012 14:59:02 UTC)   Last edited by: joachim (12 Jun 2012 17:03:22 UTC)
Resource type: Journal Article
Languages: deutsch
Peer reviewed
BibTeX citation key: Grunewald2012b
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Themen und Motive
Creators: Grünewald
Collection: Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie
Views: 2/221
Views index: 2%
Popularity index: 0.5%
Attachments  
Abstract
Die unterhaltsame und anschauliche Kunstform Comic hat das Thema Geld in zahlreichen Geschichten aufgegriffen. Der Beitrag stellt einige ausgewählte Beispiele vor: solche, die eine positive Grundeinstellung zum Geld vermitteln wollen, und solche, die kritisch den Wert des Geldes an sich beleuchten und dabei zeigen, dass Menschen offensichtlich bereit sind, für Geld alles zu tun – bis hin zur kriminellen Handlung. Comics berichten über die Geschichte des Geldes, klären über seine Funktion und seine Macht auf. Sie zeigen aber auch alternative Wege auf, wie sinnvoll mit Geld umgegangen werden könnte.
Added by: joachim  Last edited by: joachim
wikindx 5.2.beta 1 ©2017 | Total resources: 10888 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Comicforschung-Bibliographie Stil (CFB) | Database queries: 49 | DB execution: 0.34990 secs | Script execution: 0.36858 secs