Bonner Online-Bibliographie zur Comicforschung

WIKINDX Resources

Schmitz-Emans, Monika: "Gezeichnete Romane, gezeichnete Schauspiele, gezeichnete Gedichte. Der Comic und die literarischen Gattungen." In: Oliver Kohns und Claudia Liebrand (Hrsg.): Gattung und Geschichte. Literatur- und medienwissenschaftliche Ansätze zu einer neuen Gattungstheorie. Bielefeld: Transcript, 2012, S. 79–102. 
Added by: joachim (16 Jun 2012 10:14:29 UTC)   
Resource type: Book Article
Languages: deutsch
BibTeX citation key: SchmitzEmans2012b
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Gattung, Literatur
Creators: Kohns, Liebrand, Schmitz-Emans
Publisher: Transcript (Bielefeld)
Collection: Gattung und Geschichte. Literatur- und medienwissenschaftliche Ansätze zu einer neuen Gattungstheorie
Views: 6/152
Views index: 3%
Popularity index: 0.75%
Attachments  
Abstract
»Monika Schmitz-Emans nimmt in ihrem Beitrag Gezeichnete Romane, gezeichnete Schauspiele, gezeichnete Gedichte. Der Comic und die literarischen Gattungen den ›Comic‹ als gattungstheoretischen Musterfall in den Blick, insofern die theoretischen und historischen Diskurse über den Comic (den cartoon, die bandes dessinées, den fumetto etc.) exemplarisch die Historizität, die Mobilität und Mutabilität von Gattungsbegriffen illustrieren sowie »den Umstand, dass bei der Entscheidung für eine von mehreren Optionen national- und kulturspezifische Sehweisen mit im Spiel sind und sich zwischen den Sprachräumen teilweise erhebliche Differenzen geltend machen«. Das sich die ›neunte Kunst‹, als die der Comic gelegentlich bezeichnet werde, von anderen literarischen Formen nicht trennscharf absetzen lasse, könnten Gattungsbestimmungen immer nur vorläufig vorgenommen werden. Schmitz-Emans grenzt den Comic von den ursprünglichen ›strip cartoons‹ aus den Zeitschriften um 1900 ab, ihr Interesse gilt der Expansion des Comics vom comic strip zur graphic novel, von denen einige als Meta-Comics gelesen werden könnten, die ihre eigenen ästhetischen und inhaltlichen Möglichkeiten herausstellten und ihre Gattungspoetik reflektierten.«
(Einleitung der Hrsg., S. 11)
Added by: joachim  
wikindx 5.2.beta 1 ©2017 | Total resources: 10890 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Comicforschung-Bibliographie Stil (CFB) | Database queries: 56 | DB execution: 0.39119 secs | Script execution: 0.41096 secs