Bonner Online-Bibliographie zur Comicforschung

WIKINDX Resources

Grünewald, Dietrich: "Die Berliner Eneide, ein Bildroman des Mittelalters." In: Deutsche Comicforschung 9 (2013), S. 6–21. 
Added by: joachim (28 Dec 2012 18:42:05 UTC)   Last edited by: joachim (07 Jan 2013 09:59:29 UTC)
Resource type: Journal Article
Languages: deutsch
BibTeX citation key: Grunewald2013
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Deutschland, Frühformen des Comics, Mittelalter
Creators: Grünewald
Collection: Deutsche Comicforschung
Views: 3/226
Views index: 3%
Popularity index: 0.75%
Attachments  
Abstract
Im frühen 13. Jahrhundert entstand im süddeutschen Raum eine Bildfolge zum Eneasromans des Heinrich von Veldeke. Diese Erzählung in epischer Länge illustriert nicht den Text, sie ist eine eigenständige Interpretation des Stoffes und arbeitet dabei mit Mustern, die auch der moderne Comic verwendet.
Es handelt sich hier um eine Geschichte in vorwiegend weiter Bildfolge, doch mit eingeschobenen Passagen von geringer Zeitdifferenz zwischen den Bildern. Der Urheber verzichtet auf Tituli und Kommentare, schließt aber in Synthese mit dem Bild Schriftelemente ein, Namensnennungen der Akteure oder der Orte sowie wörtliche Rede, die in Spruchbändern den Sprechern zum Mund oder zur Hand zugewiesen ist. Auch wenn sich die Form des Spruchbandes von der in den Comics genutzten Ballon- oder Kastenform unterscheidet, so haben wir es doch hier mit demselben narrativen System zu tun. Damit handelt es sich bei der Berliner Bilderhandschrift um den frühesten deutschsprachigen Sprechblasencomic von epischer Länge.
Added by: joachim  Last edited by: joachim
wikindx 5.2.beta 1 ©2017 | Total resources: 10838 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Comicforschung-Bibliographie Stil (CFB) | Database queries: 51 | DB execution: 0.34547 secs | Script execution: 0.36380 secs