Bonner Online-Bibliographie zur Comicforschung

WIKINDX Resources

König des Comics / Ralf König, roi de la BD gay. Deutschland 2012, Regie: von Praunheim, Rosa (Laufzeit: 1:20 Min.). 
Added by: joachim (21 Apr 2013 16:30:09 UTC)   Last edited by: joachim (21 Apr 2013 19:50:28 UTC)
Resource type: Film
Languages: deutsch, französisch
BibTeX citation key: vonPraunheim2012
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Deutschland, Dokumentarfilm, Gender, König. Ralf
Creators: von Praunheim
Views: 1/155
Views index: 2%
Popularity index: 0.5%
Attachments   URLs   http://www.imdb.com/title/tt2191729/
Abstract
Ralf König ist einer der erfolgreichsten Comiczeichner Deutschlands. Die Verfilmung seines Comics »Der bewegte Mann« mit Til Schweiger machte ihn 1994 endgültig bekannt. Als Chronist des schwulen Alltags – und nicht zuletzt mit seinen gezeichneten Interpretationen der Bibel – begeistert er inzwischen auch ein großes heterosexuelles Publikum. Schamlos zeichnet er schwulen Sex in allen Variationen. Er zeigt mit viel Humor schwule Klischees, von der kreischenden Tunte und dem Lederkerl bis zur Kulturhusche, um sie im selben Moment zu widerlegen, indem er sie satirisch überzeichnet. Mit seiner Bibeltrilogie macht er sich über die überholte Sexualmoral der katholischen Kirche lustig, und mit mutigen Comics zum Islam zeigt er, dass er keine Angst vor Kontroversen hat. Ralf König wuchs auf dem Land auf, machte eine Tischlerlehre und begann schon früh zu zeichnen. Er zog nach Dortmund und war in der schwulen Szene aktiv. Dort trat er in der Rolle der Elvira Brunftschrei auch öffentlich auf. Sein erstes Buch veröffentlichte er 1981 in einem Pornoverlag. In Dortmund entstanden auch Bücher wie »Der bewegte Mann«, »Lysistrata« und »Das Kondom des Grauens«, die ihn international berühmt machten. Später zog Ralf König nach Köln und verarbeitete viele seiner Erlebnisse in seinen Comics, zum Beispiel in seinem Buch »Bullenklöten«, das bei seinem Erscheinen die bayerische Staatsanwaltschaft auf den Plan rief. Persönlich still und bescheiden, lässt König es in seinen Comics nicht an drastischen Schilderungen fehlen. Neben Walter Moers und dem Zeichner Rötger Feldmann alias Brösel gehört er zu den bekanntesten und erfolgreichsten Comiczeichnern Deutschlands. Mit 50 ist Ralf König auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft und begeistert sein Publikum mit Comic-Lesungen, in denen er seine Charaktere mit verstellter Stimme zum Leben erweckt. Das Porträt zeigt einen scheuen, sympathischen Menschen, dessen Beobachtungsgabe komische Alltagssituationen treffend karikiert.
  
wikindx 5.2.beta 1 ©2017 | Total resources: 10830 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Comicforschung-Bibliographie Stil (CFB) | Database queries: 51 | DB execution: 0.34859 secs | Script execution: 0.36631 secs